Technik Special – Navigation / Die Software

Eingetragen bei: Reiseblog | 0

Heute möchten wir euch mitnehmen auf unseren Weg, welchen wir gegangen sind bei der Auswahl der für uns richtigen Navigations-Software und diese auch kurz Vorstellen.

Denn zur kompletten und erfolgreichen Navigation benötigt man immer drei wichtige Dinge

  • – Hardware
  • – Software
  • – Kartenmaterial

Bei einem fertig gekauften Gerät für die normale Strassennavigation wie z.b TomTom bekommt man immer alle drei Dinge in einem Paket und ist danach in der Regel auch auf den Hersteller für Updates der Software angewiesen. Auch ist man bei der Hardware fix gebunden. Bei unserer Lösung für die Navigation werden alle 3-Dinge komplett getrennt und lässt uns damit die maximale Freiheit bei der Auswahl der für uns passenden Komponenten, oder deren Aktualisierung.

Über unsere Lösung zum Komponenten Hardware haben wir ja bereits im letzten Technik Special geschrieben. Hier führt der Weg dorthin :=)

Wie da bereits ausführlich erklärt, benutzen wir ein Panasonic Toughbook CF19/MK2 mit Windows 7 zur Navigation durch die Welt. Doch die satte Hardware mit all ihren cleveren   Features ist nur die halbe Miete. Genau so wichtig ist auch die passende Software die diese Dinge richtig einzusetzen vermag und das entsprechende Kartenmaterial.

Der Weg zum Programm

Nach wenigen Stichworten in Google wie z.b „ Offroad Navigation“ usw. landet man bereits auf entsprechenden Foren und findet mittels Klick und vielen weiteren Klicks genügend Einträge über entsprechende Programme auf dem Markt. Da tummeln sich Namen wie:   QuoVadis, Fugwawi….. usw.

Wir haben vorerst viele dieser diversen Erfahrungsberichte gelesen und die Programme oft auch zu Testzwecken Zuhause installiert. Einige davon sind sowieso kostenlos wie z.b Fugawi und andere dagegen kann man 30 Tage kostenlos in vollem Umfang testen wie z.b QuoVadis. Diese Zeit sollte eigentlich reichen um über die Tauglichkeit eines Programm für das eigene Projekt zu entscheiden. Wichtig ist auch mit der Zeit heraus zu spüren anhanden der eigenen Pläne, welche Bedürfnisse vorhanden sind. Will man durch eine freundliche Stimme geleitet werden oder ferne Länder wie früher mit der Papierkarte erkunden jetzt einfach digital? Eher neben der üblichen Strasse abseits der Zivilisation oder am liebsten auf die Autobahn von Campingplatz zu Campingplatz?

Das Programm

Nach ausführlichem testen und unseren gemachten Überlegungen haben wir uns für das Programm QuoVadis 7.0 bzw. aktuell 7.3 entschieden. Zwar erhielt dies oft die Forumskritik – nicht intuitiv zu Bedienen – doch dies hat uns bis jetzt auf über 60´000km Reisen noch nicht gestört. Zugegeben Intuitiv ist es tatsächlich nur in seinen Grundfunktionen, aber das mitgelieferte umfangreiche PDF Handbuch verrät einem selbstverständlich alle Geheimnisse dieser Software. Hey und auf Reisen hat man doch Zeit oder nicht? :=)Wer jedoch vorher mal rein lesen mag. – Hier geht’s zum aktuellen Handbuch

Software2

Nein im Gegenteil wir lieben das Programm für seine umfangreichen Funktionen, welches auch alle Features vom Toughbook einsetzen kann und uns so alle Flexibilität während dem Reisen gibt die wir benötigen. Somit wird unser Toughbook wie gewünscht zu einer kompletten Navigation und Multimedia Zentrale.

Hier nur ein kurzer Auszug aus dem können der Software:

  • – Astronomie Funktion mit Aufgang und Untergang von Mond, Sonne und anderen Sternen/Planeten genau auf den Standort bezogen
  • – Integrierte Berechnung der Gezeiten auf der aktuellen Position
  • – Anzeige von über Google abgerufenes Wetter zur aktuellen Position
  • – Adressen Suche über Google und Anzeige auf der Karte
  • – Integrierte Offline Ortsdatenbank für die ganze Welt
  • – Integrierter OSM Compiler zur Erzeugung von Routing fähigen Ofline OSM Karten
  • – Eingebaute Kalibrierungsfunktion für Kartendaten
  • – Online Kartendaten wie Google Maps, Google Sattelite usw.
  • – Trackplanung und Austausch mit GPS Handgeräten
  • – Mögliche Navigation mittels Navtec-Routing und Sprachausgabe

Mit dem integrierten X-Plorer kann man seine Daten absolut benutzerfreundlich verwalten. Einfach angelegt in einer Baumansicht lässt sich alles in den dafür vorgesehenen Datenbanken speichern und einfach aufrufen. Die Daten im gesamten sind danach wieder in einer komplette Datenbank gespeichert die sich auch problemlos sichern lässt mit wenigen Handgriffen. Dies ist immer wichtig für all diejenigen, welche wirklich darauf angewiesen sind.

Software1

Die diversen tollen online Funktionen können wir auf Reisen mit W-Lan nutzen oder mit dem im Toughbook integrierte 3G Modem auch im Gelände, solang man natürlich Empfang durch das Mobilfunkt-Netz hat. So ist z.B. ein GoogleMaps Sattelitenbild zur Nachtplatzsuche schnell aufgerufen und über die aktuelle Karte gelegt. Danach ist die Fahrt dorthin natürlich problemlos.

Zur eigentlich Navigation wahrend der Fahrt nutzen wir den integrierten „ Touchscreen Modus „ Hierbei schaltet das Programm in eine komplett andere Ansicht als gewöhnlich und die verfügbaren Funktionen und Anzeigen sind optimiert für den Fahrbetrieb. Durch das im Fahrzeug installierte Toughbook mit seinem 180° abklappbaren 10“ Touchscreen können wir so problemlos mit dem Finger das Programm während der Fahrt bedienen und über die Karte scrollen zur Navigation und Routenfindung. Auch Praktisch ist der Projektmanager, bei welchem man verschiedene Elemente während der Fahrt zuschalten kann, zwischen Karten wechseln oder mittels Transparenz auch diverse Karten übereinander möglich sind.

P1080026
Software3
Software5jpg
P1080028

Ausserhalb des Fahrbetriebes im normalen Status bietet dass Programm viele weitere Funktionen zur Vorbereitung, Planung und Nachbearbeitung eines Trips. So kann man Tracks planen und mit wenigen Handgriffen auf ein GPS-Handgerät übertragen für umfangreiche Wanderungen oder man bearbeitet die aufgezeichneten Tracks der vergangenen Fahrt und fügt Bilder oder Links hinzu.

 

Software4

Auch unterstützt QuoVadis bereits eine Vielzahl von Dateiformaten für Kartenmaterial. Nebst den Kartendaten aus dem QuoVadis Online-Shop können so auch viele Karten direkt aus externen Quellen problemlos eingebunden werden. Auch bereits vorhandene und selbst gescannte Papierkarte können mit der integrierten Kalibrierungs-Funktion fit für die GPS Navigation gemacht werden. Wenn man nebenbei noch das Progamm „ Global Mapper“ der US Firma BlueMable besitzt sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt. Doch dies ist ein anderes Kapitel.

Aber eines ist klar, mit dem QuoVadis besitzt man ein mächtiges und sehr umfangreiches Tool für die Navigation als Overlander und Offroad-Fan. Die dagegen entstehenden einmaligen Lizenzkosten von aktuell EUR 129.00 waren für uns absolut kein Gegenargument für das an Leistung gebotene.

Doch was ist Eure Navigation-Lösung?

Schreibt uns doch einen Kommentar mit euren Tipps & Ideen

Please follow and like us:
Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.