1010076

Ein abwechslungsreicher Start

Eingetragen bei: Reiseblog | 4

So, der lang ersehnte Dienstag ist nun endlich gekommen und schon wieder seit einem Tag vorbei. Gestern sind wir also früh aufgestanden, damit wir genügend Zeit hatten, um uns bereit zu machen und rechtzeitig am Bahnhof zu sein. Vor der Abfahrt gab es noch ein ausführliches Frühstück und dann ging es los. Wir nahmen unsere Rucksäcke, welche doch gegen 15 kg wiegen mit all unserem Material. Michel‘s Eltern fuhren uns nach Basel und verabschiedeten uns dort mit vielen guten Wünschen und langem Winken bis der Zug den Bahnhof verliess.

 

1010076
1010077

Unser erstes Ziel war Jurques in der Nähe von Caen, Frankreich. Der Weg dorthin führte uns mit dem TGV nach Paris, wo wir dann mit einer Stunde Aufenthalt umgestiegen sind und nach Caen weiterfuhren.
In Caen angekommen trafen wir meine Kollegin Nina und ihren Freund. Zusammen fuhren wir danach durch die Stadt zum Schloss, wo wir das Auto problemlos für einige Stunden abstellen konnten. Wir genossen die Aussicht von den Burgmauern und versuchten uns mit gebrochenem Französisch und Englisch mit ihrem Freund zu unterhalten. Nina war fleissig am Übersetzen und wechselte problemlos zwischen den Sprachen hin und her, lebt sie doch seit ihrem zweiten Lebensjahr hier.
Wir schlenderten danach durch die Gassen und nahmen in einer kleinen Bar erst einmal ein Apèro. Gegessen wird hier normalerweise erst so gegen 20 Uhr. Für uns gab es ein lokales Bier und gemeinsam genossen wir eine gemischte Platte mit Käse und Fleisch. Für den Anfang darf man sich ja noch was leisten 😀 Zum Abendessen empfahl uns Nina eine Galette, dass ist eine hauchdünne Omelette gefüllt mit verschiedenen Köstlichkeiten wie Schinken, Ei, Kartoffeln, Zwiebeln, etc. Wir liessen es uns schmecken 😀
Nach dem Essen ging es dann mit dem Auto nach Jurques. Ein kleines verschlafenes Dorf mitten in der Normandie. Dort trafen wir auf einen tollen Bauernhof, wo Nina mit ihrer Familie lebt. Kurz darauf fielen wir auch schon ins Bett.

 

1010097
1010096
1010086
1010088

Heute schauen wir uns den Hof und seinen grossen Umschwung an! Neben dem Wohngebäude und dem Stall gehören noch viele Quadratmeter Land dazu, die gepflegt werden müssen. Auch die Aufzucht der Kälber und die Milchproduktion sind sehr anstrengend und für uns Laien eine richtige Wissenschaft, welche wir mit Spannung verfolgen. Die ganz jungen Kälber bekommen andere Milch als die etwas älteren, die trächtigen Kühe müssen auch zum Melken einstehen, werden aber nicht gemolken, der Acker muss gedüngt werden und die Steine müssen weg, und noch vieles mehr. Wir kommen aus dem Staunen fast nicht mehr heraus. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Hof so spannend sein kann. Auch Michel hat gefallen an den Tieren gefunden. Er verwöhnt die kleine Katze, spielt so lange mit dem Hund, dass dieser uns auf Schritt und Tritt verfolgt und als wir über eine grosse Wiese laufen, verfolgt uns eine ganze Herde Kühe. Das ist total unheimlich und unangenehm. Während er lacht beschleunige ich meinen Schritt, doch jetzt rennen die Viecher auch noch. Ich sag euch eins, ich laufe nie wieder zusammen mit Michel über eine Kuhweide. Und zu guter Letzt werden wir beim Melken zuschauen auch noch angeschissen. Ein aufregender Tag auf dem Hof 😀

 

20170405193757
20170405193805

Für Morgen haben wir nun die Weiterfahrt nach Dinard organisiert, wo wir dann wirklich mit den Rucksäcken losmarschieren. Wir freuen uns!

Please follow and like us:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

4 Antworten

  1. Lutz Heckel

    Mega cool!
    Ich freue mich für euch und wünsche euch weitere schöne und spannende Erlebnisse!

    • Astrid

      Hey Lutz
      Danke für die lieben Wünsche. Bin gespannt wo uns unser Weg sonst noch hinführt 😀
      Liebe Grüsse
      Astrid

  2. Remo

    Ha gmeint ihr gönd mit em Pinz. Jetzt fahret der mit em Zug. 😀

    • Michel

      Erst 2 Monate wandern und dann gehts mit dem Pinzgauer los. Lies doch mal unsere Routenplanung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.